Mein Geschäft

Ein erfolgreiches Geschäft, einen eigenen Laden zu führen, liegt nicht nur an der guten Lage, dem Ambiente oder den Produkten. Es ist auch die Persönlichkeit - die Ausstrahlung des Geschäfts-inhabers ist entscheidend, ob der Kunde gerne wieder kommt. Grundsätzlich kauft man gerne dort ein, wo man nicht nur kompetent beraten wird, sondern sich auch wohlfühlt.

Schaufenster

Geschäft - Laden - Analyse

  • Begehung und Überprüfung der Geschäftsräume
    Ausstattung, Einrichtung, Farben, Beleuchtung, Produkt-Präsentation u.v.m.

  • Energiefluss- und Vitalitäts-Check der Verkaufsräume, Arbeitsplatz

  • Überprüfung von Altlasten
    Energetische Hinterlassenschaften der Vorgänger, Mitarbeiter, Mietvertrag-Vermieter.

  • Überprüfung des Außenbereichs
    Eingang, Schaufenster, Konkurrenz, Zufluss Kundenstrom

  • Energetische Störzonen aufdecken und beseitigen und gegebenenfalls mit Energie gebenden Materialien ersetzen. Wenn gewünscht, können Akkupunktur-Punkte gesetzt werden, um die Schwingungsfrequenz - Harmonie der Räume stabil zu halten.

  • Das Wichtigste: Persönlichkeits-Check des Geschäftsinhabers

  • Schriftliche Ausfertigung der Geschäfts-Analyse

Für eine Geschäft - Laden - Analyse werden pro m²  9,90 € berechnet.

Eine zubuchbare energetische Grundstücksanalyse bis 400 m² beträgt pro m² 3,90 €,

Anfahrt bis 50 km frei, danach je km 0,35 €. Übernachtung(en) werden gesondert verrechnet.

Farbbalken 2.jpg

Hier möchte ich aus hermetischer Sicht ein Beispiel von einem Geschäftsinhaber erzählen.

Anfang Frühling rief mich ein Kunde an, um mich einzuladen zu seiner Geschäftseröffnung in Mainz für Damen-Accessoires. Ich freute mich über seine Einladung, da ich ihn schon lange kannte, und wusste, welche schwierige Persönlichkeitsentwicklung er in der Vergangenheit durchgemacht hatte. Sein Mut, ein neues Geschäft zu eröffnen, fand ich toll. So fuhr ich zur Geschäftseröffnung und war positiv überrascht, wo es sich befand - mitten in der belebten Fußgängerzone. Von außen war es sehr ansprechend mit großen Schaufenstern und qualitativen Produkten für die Damenwelt. Auch im Inneren war die Einrichtung und Atmosphäre sehr angenehm. Ich begrüßte den Geschäftsinhaber, gratulierte ihm zur Eröffnung und blieb auch nicht allzu lang.

Drei Monate später rief er mich an und bat mich, ins Geschäft zu kommen. Als ich vom Parkhaus zur Fußgängerzone ging, war ich über die vielen Menschen überrascht, die unterwegs waren. Angekommen in seinem Geschäft war ich über die gähnende Leere in seinem Geschäft verwundert trotz der vielen Menschen, die unterwegs waren. Er bat mich in sein Büro zu kommen und fing auch gleich an auf den Punkt zu kommen: ,,Wie du siehst, herrscht in meinem Geschäft gähnende Leere seit Wochen. Vor langer Weile habe ich angefangen zu trinken. Ich wollte Dich bitten zu überprüfen, warum mein Geschäft so schleppend läuft."

Nach seiner Schilderung bat ich ihn um ein Glas Wasser und setzte meine mitgebrachten speziellen Kopfhöher auf, um die Geräuschkulisse etwas einzudämmen. Sitzend auf dem bequemen Sessel entfaltete ich meine empathischen Fähigkeiten durch das T10. Holistisch betrachtet überprüfte ich auf der unsichtbaren Ebene seine Produkte, alle Geschäftsräume und vor allem seinen Haupteingang für die Kunden. Ich konnte keine Blockaden, Manipulation oder irgendeine destruktive Einflussnahme von außen wahrnehmen. Einzig und allein sein Geschäft schien mir, als sei es um einen halben Meter in der Luft schwebend . Als ich meine Aufmerksamkeit geistig auf den Geschäftsinhaber legte, war mir bei kurzer Betrachtung alles klar. Ich schilderte ihm meine Wahrnehmung und sagte ihm, dass mit dem Geschäft eigentlich alles in Ordnung sei, bis auf den einen halben Meter Anhebung auf der unsichtbaren Ebene. Zum Verständnis möchte ich hier erwähnen, dass, wenn man ein Geschäft vom morphogenetischem Feld abhebt,  es wie unsichtbar für andere Menschen ist. Außer für all jene, die selbst nicht mit dem morphogenetischen Feld erdverbunden sind. Man kann es sich so vorstellen, wie als wäre das ganze Geschäft in einer Luftblase und auch die Menschen, die nicht erdverbunden sind, treiben meist in ihrem Leben erfolglos und unsichtbar in einer künstlichen Luftblase umher. Für Menschen, die erdgebunden sind und an dem Geschäft vorbeigehen, für die ist es neutral, unfassbar, uninteressant, weil man es nicht energetisch erfassen und erfühlen kann, so als wäre es unsichtbar. Trotz der qualitativen guten Produkte und günstigen Preise.  Auch lag es nicht an der Konkurrenz, da es keinen gab, der ähnliche Produkte verkaufte.

Als ich meine Analyse abschloss, konzentrierte ich mich auf ihn und sagte nachdenklich 'Mächtig, Mächtig'. Er fragte mich, was ich damit meine. Ich sagte ihm: ,,Du hast eine alte, nicht verarbeitete Lebenserfahrung reaktiviert, die Dich vom Erdboden (Morphogenetisches Feld) trennt." ,,Aber was hat das mit meinem Geschäft zu tun?", fragte er. ,,Oh sehr viel, du strahlst Dein Problem auf das Geschäft aus, das im Grunde genommen Deiner Lebensenergie und gedanklichen Einstellung folgt." ,,Was kann ich tun, um das Problem zu klären?", fragte er mich. ,,Zuallererst ist es wichtig, dass Du Dir bewusst wirst, was Du da reaktiviert hast, das Dich und Dein Geschäft vom Erfolg abhebelt." Er zog sein Jackett aus und machte es sich in seinem Chefsessel bequem.

Sogleich führte ich ihn mit meiner Stimme in eine entspannte Haltung und erhöhte seine eigene Körper- Schwingungsfrequenz, damit er eine bessere innere Wahrnehmung habe, um die Astralwelt aufzuzeigen, damit er wahrnehme, welches Elemental so stark sein könnte, dass es nicht nur ihn, sondern auch sein Geschäft auf der unsichtbaren Ebene vom morphogenetischen Feld trennte. Da er schon zwei Clean Seminare besucht hatte, war es für ihn ein Leichtes, in eine entspannte Haltung zu kommen. Ich fragte ihn, was er gefühlsmäßig so wahrnimmt. Er antwortete: ,,Nichts, alles nur dunkel und schwer." ,,Oh schön", sagte ich ihm, ,,dann bleibe mit Deiner Konzentration in dieser Dunkelheit und Schwere. Betrachte die Dunkelheit und fühle es. Ist die Dunkelheit groß oder klein, schwer oder leicht, hart oder weich, angenehm oder unangenehm, warm oder kalt?" Nach zwei Minuten sagte er: ,,Schwer, sehr schwer, es ist so, als würde ich einen Berg auf meinem Rücken tragen." ,,Was beinhaltet der Berg?", fragte ich ihn. Im leisen Ton antwortete er: ,,Trauer, Einsamkeit, Angst, Verlust, von jedem etwas." ,,Konzentrieren wir uns auf die Angst. Wo nimmst Du im Körper die Angst wahr?" ,,Im Bauch, Herz und in meinem Steißbein tut es etwas weh."  ,,Wenn Dein Schmerz im Steißbein sprechen könnte, was würde er Dir sagen?" ,,Panik, Panik, Angst alles zu verlieren." ,,Erlaube Dir, dass die Angst und Panik da sein dürfen." Nach diesen Worten sackte er in seinem Geschäftssessel zusammen und fing an zu weinen. Ich fragte ihn, was ihn so sehr traurig macht. ,,Der Verlust", antwortete er. ,,Welcher Verlust?", fragte ich ihn. Weinend und voller Schmerz erzählte er mir: ,,Vor zehn Jahren hatte ich ein Geschäft ähnlich wie dieses. Ich ging pleite, weil ich noch so unerfahren und naiv war. Mit der Insolvenz verlor ich auch meine Familie. Meine Frau ließ sich scheiden und bekam das Sorgerecht für unsere zwei Kinder. Sie hat es nicht mehr ausgehalten mit mir, weil ich mich in Depressionen und Alkohol geflüchtet hatte. Zwei Jahre später habe ich mich vom Alkohol losgesagt und fing als Verkaufsleiter in einem Damenbekleidungsgeschäft an. Ich stürzte mich in die Arbeit, um meine Depressionen zu verdrängen, was mir gut gelang. Irgendwann waren die Depressionen einfach nicht mehr da."

,,Ich verstehe, Du nimmst jetzt drei tiefe Atemzüge bis zum Bauchnabel und dann öffne Deine Augen."

Als er die Augen öffnete, nahm er sich ein Taschentuch und wischte sich die Tränen von den Augen und sagte: ,,Mann, das war ein Ding."

,,Ja", sagte ich, ,,denn wenn man über 10 Jahre ein Angst-Elemental von Verlust, Trauer und Depressionen nährt, kommt da schon was zusammen. Um es Dir verständlich zu machen, durch die damalige Insolvenz und den Verlust Deiner Familie ist ein großes Angst-Elemental entstanden, das Du nicht mehr unter Kontrolle hattest. Du wolltest es mit Alkohol vergessen und unterdrücken, stattdessen hast Du ein weiteres Problem erschaffen und zwar eine Alkohol-Larve.

Dein Glück war es, dass Du Dich damals in die Arbeit gestürzt hast, denn so hattest Du kaum Zeit, über Deine Vergangenheit nachzudenken. Sowohl das Angst-Elemental über die Insolvenz und auch die Alkohol-Larve haben keine Aufmerksamkeit und Energie mehr von Dir erhalten, wodurch sich das Elemental und die Larve kristallisiert haben und sich in einer Deiner körperlichen Schwachstellen eingelagert haben. Du musst wissen, wenn man eine schlimme emotionale Erfahrung nicht verarbeitet, kann man es zwar einlagern, parken, unterdrücken, ignorieren oder davor versuchen, wegzulaufen. Aber es wird immer bei seinem Schöpfer bleiben, das ist ein universelles Gesetz. Durch die neue Geschäftseröffnung wurden Deine unverarbeiteten Emotionen der Vergangenheit reaktiviert. Du hast ein mächtiges Elemental erschaffen, was dazu führte, dass es Dein heutiges Geschäft abhebt und Informationen aussendet von Verlustangst, Versagensangst, Insolvenz, Pleite, Depression, nicht da sein wollen usw.  Durch Deine Bewusstwerdung des Pleite-Elementals ist es implodiert, sowohl Du und Dein Geschäft sind jetzt in der Realität gelandet. Es braucht noch ein paar Tage, bis Dein Körper sich stabilisiert hat. Es ist erstaunlich wie man mit Gefühls-Elementalen ein ganzes Geschäft aushebeln kann. Viele wissen nicht, dass intensive Gedanken Kräfte - Schöpfungen sind, die nach Verwirklichung sterben."

Nach unserem Gespräch rief er mich vier Wochen später an, um mir mitzuteilen, wie gut es ihm persönlich ginge, und dass er sogar jemanden eingestellt hat, da auch sein Geschäft sich gut entwickelte.

Ata Karaarslan

Farbbalken 2.jpg